Caritas – Kinder brauchen Rhythmus

branded content / Imagefilm
Neue Fachkräfte für die Kindertageseinrichtungen der Caritas

In Kindertagesstätten arbeiten pädagogische Fachkräfte wie Erzieher, Kindheitspädagogen, Sozialpädagogen. In jüngerer Zeit gewinnen Kindertageseinrichtung verstärkt an Bedeutung und in großen Städten wie München suchen junge Eltern oft lange händeringend nach einem Platz für Ihre Kleinen.
Aber der Ausbau der KiTa-Betreuungsplätze stockt. Als Gründe für den schleppenden Ausbau der Betreuungsplätze gilt meist der Mangel an qualifiziertem Personal. Der Konkurrenzkampf zwischen traditionellen kirchlichen Trägern, den großen Wohlfahrtsverbänden und kommunalen Trägern um Fachkräfte ist hier besonders groß.

Kinder brauchen Rhythmus, Mitarbeiter brauchen Rückhalt.

So lautete unser Claim und der rote Faden für die filmische Idee und, in der Folge, einer ganze Kampagne war gefunden. Da es für Kinder täglich so viel zu entdecken und zu verarbeiten gibt, werden professionelle Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen mit Einfühlungsvermögen und Sachverstand gebraucht, um sie dabei zu begleiten. Echte Rhythmus-Profis, die liebevoll den Takt angeben und sensibel sind für Zwischentöne. Die Caritas bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für diese wichtige Arbeit schließlich den nötigen Rückhalt.

Die Filmidee

Der Caritasverband der Erzdiözese München Freising möchte als attraktiver Arbeitgeber im Bereich der Kindertagesstätten in und um München einen kleinen Wettbewerbsvorteil verschaffen und setzt zu diesem Zweck auf das Medium Film. Und auf einen ungewöhnlichen Ansatz, um aus der Werbemasse auf diesem heiß umkämpften Feld positiv herauszutreten. Deshalb wurde keine einfache Aufzählung der Vorteile als Arbeitgeber, begleitet mit den üblichen Werbebildern zur Umsetzung ausgewählt. Stattdessen erzählen wir die sympathische Geschichte, wie im authentisch-wilden KiTa-Alltag, durch die Unterstützung der Erzieherinnen und Erzieher, aus einem lärmenden Durcheinander eine kleine Miniband und ein mitreissender Song entsteht, der sich aus den Klängen der Spielsachen und Instrumente wie von Zauberhand zusammensetzt. Am Ende lässt sich erkennen, dass auch im KiTa Alltag, etwa mit Spiel-, Essens- und Schlafenszeiten, der Rhythmus eine große Rolle spielt. Ein Film der durch seine Handlung und die geschickte musikalische Wendung viel Spaß macht und es dennoch schafft, die Werbebotschaft glaubhaft und nachdrücklich an die Zielgruppe zu vermitteln.

 

Da Filme in verschiedene Medien unterschiedlich konsumiert werden und um zusätzliche Auswertungsmöglichkeiten zu nutzen, wurden neben der Langversion 2 zusätzliche Formate produziert:

Werbespot

Gekürzter Werbefilm für Social Media

Production Notes

Regie: Stephan Alexander Schmuck
Kamera: Stephan Alexander Schmuck
Musik: Jojo Vogt und Max Spindler
Schnitt: Stephan Alexander Schmuck und Max Zandanel
Produktionsassistenz und Aufnahmeleitung: Marina Schröter
Ton: Bruno Garcia
Maske: Melanie Hoppe und Natalie Junker
Gaffer: Marco Banov
Best Boy: Dominic Hartl

 

Drehzeit: 2 Tage
Drehorte: München
Kamera: Arri Amira
Format / Sensor: 2 K, Super 35 mm
Aspect Ratio: 2,37:1
Sound Mix: Stereo
Laufzeit: Ca. 3 Min.

Kontakt